Willkommen bei Barbara Mühlenhoff

Musikwissenschaftlerin, Germanistin und (Trauma-)Pädagogin


Es braucht nicht immer viele Worte. Aber die richtigen.

Geschriebene, gesprochene und vertonte Sprache ist mein Material und mein Instrument.

Musik und Texte, Ideen und Konzepte, Noten und Buchstaben, Künstler und Künstlerisches


Was kann ich für Sie tun?

 

Wissenschaftliches Arbeiten liegt mir eben so wie journalistische Berichte, Reportagen, Porträts, Interviews oder Meldungen.

 

Für Konzepte, PR, Marketing und alles rund um Kommunikation können Sie auf meiner soliden Basis bauen. 

 

In meinem Korrektorat und Lektorat bin ich akribisch genau und finde Fehler, Fallstricke, Bandwurmsätze oder inhaltliche Verwurschtelungen, die ich für Sie gut lesbar und sauber auflöse.

 

Ihre Fachartikel, Webtexte, komplettes PR-Material wie Broschüren und Flyer oder knackige Slogans sind bei mir in den besten Händen. Ich  sorge für Ihre Text- und Suchmaschinenoptimierung; auf Wunsch übertrage ich sogar Ihre alten Sütterlin Dokumente.

 

Meine jahrelange Erfahrung in den Bereichen der Text- und Pressearbeit sowie Konzeptionierung von Kampagnen und Projekten inklusive Social Media Management (Facebook, Instagram, Twitter) ist Ihr Vorteil. Was ich alles für Sie tun kann, erfahren Sie unter Leistungen. Wie gut das dann zum Beispiel ausschaut, bei den Referenzen.

 

Ich bin mir sicher, das Richtige ist für Sie dabei. Und falls nicht, mache ich es möglich! Ich freue mich auf Ihre Anfrage.


PR, Marketing, Kommunikation

Texte & Bücher
Fach- und Laienpresse
Pressemitteilungen
Reportagen

Interviews
Broschüren
Werbetexte
Webseitentexte
Newsletter
Programmhefte
Sales Pages
Musikkritiken
Rezensionen

Lektorat

Korrektorat

Formatierung

Layout

Social Media

Facebook

Instagram

Twitter

Reddit

Blogposts

Storytelling

 

SEO

Suchmaschinen-optimierung

Konzepte für Webseiten

Konzepte für Webshops

Umsetzung von Ebooks

Hilfe bei Word und

Open Office

Coaching:

Erstellen von Facharbeiten, Seminararbeiten,

Bachelor- und Masterarbeiten,

wissenschaftliches Arbeiten



 Man sollte alle Tage

wenigstens ein kleines Lied hören,

ein gutes Gedicht lesen,

ein treffliches Gemälde sehen und,

wenn es möglich zu machen wäre,

einige vernünftige Worte sprechen.

Johann Wolfgang von Goethe